Startseite

Prof. Dr. Volker Wohlgemuth ist seit dem Wintersemester 2005/2006 Hochschullehrer an der HTW für die Gebiete Stoffstrommanagement, Modellbildung und Simulation sowie Anwendung und Entwicklung betrieblicher Umweltinformationssysteme (BUIS). Er arbeitet zudem auch schon langjährig auf dem Gebiet der ereignisdiskreten Simulation und ihrer Anwendung im betrieblichen Umweltschutz zur Verbesserung der Ressourceneffizienz von Betrieben. In zahlreichen Veröffentlichungen hat er den Einsatz dieser Methodik insbesondere in Verbindung mit Softwarewerkzeugen zur Stoffstromanalyse untersucht. Neben der Durchführung von Potenzialanalysen auf dem Gebiet der Energie- und Materialeffizienz (von 2006 bis 2010 war Prof. Wohlgemuth bei der Deutschen Materialeffizienzagentur (DEMEA) akkreditierter Materialeffizienzberater), insbesondere für KMU, beschäftigt sich Prof. Wohlgemuth mit der Entwicklung von mobiler, wiederverwendbarer und erweiterbarer Software auf dem Feld der betrieblichen Umweltinformatik.

Prof. Wohlgemuth ist für diverse internationale und nationale Konferenzen wissenschaftlich tätig und in entsprechenden Programmkomitees vertreten gewesen, u.a.:

  • ITEE 2007, Information Technologies in Environmental Engineering: Mitglied des Programmkomitees und Reviewer
  • 1. bis 6. Workshop Informatik und Nachhaltigkeitsmanagement 2008 bis 2013 innerhalb der GI e.V. Jahrestagung Informatik:
    Mitglied des Programmkomitees und Reviewer
  • 1. bis 4., 6. Berliner BUIS-Tage 2008 bis 2014: General Chair und wissenschaftliche Leitung
  • IT and the Climate Change 2008: General Co-Chair
  • EnviroInfo 2009: Informatics for Environmental Protection, General Chair
  • Winter Simulation Conference 2009 in Austin, Texas: Track Coordinator des Tracks Energy and Material Stream Simulation
  • EnviroInfo 2010 bis 2014: Mitglied des Programmkomitees und Reviewer
  • Winter Simulation Conference 2012: Mitglied des Programmkomitees und Reviewer des Tracks Applications in Environmental Sciences
  • Wirtschaftinformatik 2013 und 2015, Track 7: Nachhaltigkeit und Sicherheit: Mitglied des Programmkomitees und Reviewer
  • EnviroInfo 2013: General Co-Chair
  • Workshop Umweltinformatik zwischen Nachhaltigkeit und Wandel innerhalb der GI e.V. Jahrestagung Informatik 2013 und 2014: Mitglied des Programmkomitees und Reviewer

Prof. Wohlgemuth hat ferner im VDI-Fachausschuss Systemtechnische Methodik an einer Richtlinie zur Erstellung von CO2-Fussabdrücken mitgearbeitet und ist zurzeit stellvertretender Sprecher der Fachgruppe BUIS des Fachausschusses Umweltinformatik in der Gesellschaft für Informatik e.V.. Seit kurzem ist er auch Sprecher der Fachausschussleitung der GI e.V. - Fachgruppe "Informatik für Umweltschutz, nachhaltige Entwicklung und Risikomanagement".

Prof. Wohlgemuth, Jg. 1966, studierte nach einer Ausbildung und beruflicher Tätigkeit beim Deutschen Wetterdienst Informatik an den Universitäten Hamburg und Christchurch, Neuseeland in den Jahren 1991-1997. Nach Erlangung des Diploms 1997 arbeitete er zur einen Hälfte als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Informatik der Universität Hamburg, wo er 2005 seinen Doktor in der Angewandten Informatik erhielt. Zur anderen Hälfte war er von 1997 bis 2005 als Softwareentwickler, Projektleiter und Key Account Manager für die ifu Hamburg GmbH tätig. Seitdem hat er u.a. zahlreiche Projekte zum Technologietransfer zwischen der Hochschule und Industrie auf dem Gebieten der Anwendung von Stoffstrommanagement- und Simulationswerkzeugen zur Ressourceneffizienzsteigerung sowie entsprechender Softwareentwicklungen auf dem Gebiet von betrieblichen Umweltinformationssystemen (BUIS) durchgeführt.

Prof. Wohlgemuth war von 2007 bis 2012 Studiengangsprecher des Studiengangs Betriebliche Umweltinformatik und hat federführend an der Einführung des Studiengangs Umweltinformatik an der HTW Berlin als Präsenz- und Teilzeitstudium mitgewirkt sowie den Masterstudiengang Betriebliche Umweltinformatik mit modernisiert. Er betreut aktuell drei Doktoranden, die von der Wirtschaft und als kooperative Promotion im Rahmen eines vom BMBF geförderten Projektes finanziert werden. Prof. Wohlgemuth war zudem als Gutachter für das BMBF, den DAAD  und die NWO (Netherlands Organisation for Scientific Research) tätig. Im Oktober 2014 erhielt Prof. Wohlgemuth den Forschungspreis der HTW Berlin.

Kooperationen

Prof. Wohlgemuth kooperiert forschungsseitig in Form von gemeinsam durchgeführten Forschungsprojekten oder kooperativen Promotionen mit:

  • Universität Hamburg
  • Universität Lüneburg
  • Technische Universität Berlin

Prof. Wohlgemuth hat mit folgenden Firmen bzw. Behörden in Form von Projekten der Auftragsforschung, öffentlich geförderten Projekten, studentischen Projekten, Praktika, Master- und Bachelorarbeiten kooperiert bzw. arbeitet mit diesen Firmen zusammen: